Poule Au Pot (Huhn im Topf) mit Le Guérandais Meersalz aus Guérande und Zitronenbrühe

einfach
Billig
3St.
0 avis
Zutaten
  • 1 großes Huhn ohne Innereien (1,7 - 2 kg)
  • 8 Umdrehungen Le Guérandais Salzmühle
  • 3 unbehandelte Zitronen
  • 1 Bund Zitronenthymian
  • 2 Karotten
  • 3 Lauchstangen (weißer Teil)
  • 4 junge weiße Rüben
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 1 Knoblauchknolle
  • 1 milde Zwiebel, mit 1 Gewürznelke gespickt
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Kräutersträußchen mit Thymian und Lorbeerblatt
  • Pfeffer
Zubereitung :
Huhn waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Innen mit 4 Umdrehungen Guérande-Meersalz aus der Mühle und Pfeffer würzen, dann mit einer halben Zitrone füllen.

Die abgeriebene Schale von 2 Zitronen mit den Thymianblättern mischen. Vom Kragen an die Haut des Huhns mit den Fingern anheben und leicht vom Fleisch lösen. Keulen nicht vergessen! Die Thymian-Zitronenschalen-Mischung unter der Haut verteilen.

In einem großen Topf so viel Wasser zum Kochen bringen, dass das Huhn später beim Pochieren vollständig bedeckt wird. Huhn 20 Minuten im kochenden Wasser pochieren, dann das Kochwasser abschütten. Das pochierte Huhn wieder in den Topf setzen und mit frischem Wasser bedecken. Das Gemüse ganz lassen und zusammen mit dem Kräutersträußchen, 10 schwarzen Pfefferkörnern und 4 Umdrehungen Guérande-Salz aus der Mühle hinzufügen.

Aufkochen lassen, dann die Temperatur reduzieren und bei geringer Hitze 2 bis 3 Stunden köcheln lassen. 5 Minuten vor Ende der Garzeit Petersilie zugeben und mitgaren. Das gegarte Gemüse abtropfen lassen, in große Stücke schneiden und zum Servieren beiseite stellen.

Das Huhn in acht Stücke teilen. Gemüse und das dampfend heiße Huhn auf einem großen Servierteller anrichten und mit Hühnerbrühe übergießen. Mit Zitronenzesten und Muskatnuss abschmecken.
Autor: Lissa STREETER
Foto: Rina NURRA

Das meint der Feinschmecker

Um diesen Artikel zu kommentieren, loggen Sie sich bitte in Ihren persönlichen Bereich ein.