Gemüse-sardinen-millefeuille mit grobem, grauem Le Guérandais kräuter-gewüzsalz

normal
0
Bezahlbar
45 min
Zutaten

Für 4 Personen:

  • 4 frische Sardinen
  • 1 längliche Aubergine
  • 1 Zucchini
  • 2 große Ochsenherz- oder Fleischtomaten
  • 1 Zwiebel
  • Olivenöl

Gewürze:

  • 25g grobes Le Guérandais Meersalz mit Kräutern der Provence                                   
  • Oder 25g grob., graues Le Guérandais Salz
  • 1 Zitrone
  • 10g Speisealgen (Meersalat oder Nori)
Zubereitung :

Am Vortag:

Sardinen längs durchschneiden, Hauptgräte und größere Gräten entfernen. Mit klarem Wasser abspülen, trocken tupfen und über Nacht in einer Schüssel mit einer Mischung aus 4 EL Öl, 50 g grobem, grauem Le Guérandais Meersalz mit Kräutern der Provence und dem Saft einer Zitrone marinieren.

Am Zubereitungstag:

Backofen auf 200°c vorheizen.

Auberginen, Zucchini, Tomaten und Zwiebeln in recht dünne Scheiben schneiden. Auberginen und Zucchini in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten.

In einer mit Backpapier belegten Form abwechselnd jeweils eine Auberginenscheibe, Sardinenhälfte, Zucchinischeibe, Sardinenhälfte, Zwiebelscheibe und Tomatenscheibe übereinander schichten. Vorgang wiederholen bis kein Gemüse mehr übrig bleibt.

Mit grobem, grauem Le Guérandais Meersalz mit Kräutern der Provence bestreuen.

Sie können das grobe, graue Salz auch selber würzen:

- Mit Zitrone: Von der Zitronenschale Zesten ziehen. Zesten mit etwas Salz bedeckt im sehr heißen Ofen etwa 10 Minuten trocknen. Nach dem Abkühlen die Zesten hacken und mit dem groben, grauen Le Guérandais Meersalz mischen.

- Mit Algen: Algen in klarem Wasser entsalzen, hacken, dann mit grobem, grauem Le Guérandais Meersalz mischen.

Millefeuilles 10 Min. im heißen Ofen garen. Vor dem Servieren mit einem Spritzer Olivenöl verfeinern.

Autor:Le Guérandais
Foto:Marianne PAQUIN

Das meint der Feinschmecker

Um diesen Artikel zu kommentieren, loggen Sie sich bitte in Ihren persönlichen Bereich ein.